RecycleMe kooperiert mit RecyClass

RecycleMe kooperiert mit RecyClass

150 150 Klaus Henning Glitza

Unternehmensberatung wird zertifizierende Stelle der gemeinnützigen Plattform

 

Die international agierende Unternehmensberatung RecycleMe geht eine Kooperation mit der branchenübergreifenden Initiative RecyClass zur Zertifizierung der Recyclingfähigkeit von Kunststoffverpackungen ein.

RecycleMe wird dabei die Rolle einer offiziellen externen und länderübergreifenden Zertifizierungsstelle übernehmen, teilt das zur Raan Gruppe gehörende Unternehmen dazu mit. Dazu werde  das Recyclability Rate Assessment genutzt,. Laut  RecycleMe handelt es sich dabei um  eine spezifische Recyclingfähigkeitsbewertung, die neben den allgemeinen RecyClass-Leitlinien zum Design for Recycling auch die jeweilige Infrastruktur in den zugelassenen Ländern berücksichtigt. „Ergänzt wird das Zertifizierungsangebot je nach Anwendungsfall durch das Design for Recycling Assessment und den Letter of Compatibilty, welche Teil des RecyClass-Zertifizierungssystems für Recyclingfähigkeit sind, EU-weit gelten und einen stärkeren Fokus auf die allgemeinen Designaspekte legen“, so RecycleMe..

RecyClass, 2014 vom Verband Plastic Recyclers Europe (PRE) gegründet, ist eine gemeinnützige und branchenübergreifende Plattform, die sich für die Entwicklung der Kreislauffähigkeit von Kunststoffprodukten und -verpackungen einsetzt. Ihr Ziel ist es, der steigenden Umweltbelastung durch Kunststoffabfälle entgegenzuwirken, Dazu wurden  durch die Plattform eigene Test- und Validierungsverfahren zur Bewertung und Klassifizierung von Kunststoffverpackungen entwickelt.

“RecyClass- ein starker Partner”

Geschäftsführerin der recycleMe GmbH: Sabrina Goebel. Foto: recycleMe GmbH

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir von der renommierten RecyClass Initiative als Zertifizierungsstelle ausgewählt wurden“, so das Statement von Sabrina Goebel, Geschäftsführerin von Recycle.  . Darin werde „ eine große Wertschätzung unseres internationalen Know-hows auf dem Gebiet der Recyclingfähigkeit von Verpackungen gesehen, erklärte sie. Sabrina Goebel sieht in RecyClass zudem einen starken Partner, um die gemeinsamen Ziele hinsichtlich der Optimierung von Kunststoffkreislauffähigkeit zu erreichen. „Innerhalb einer modernen und globalen Kreislaufwirtschaft müssen wir entlang der Wertschöpfungskette eng zusammenarbeiten, um den Herausforderungen, die aus dem hohen und wachsenden Kunststoffaufkommen entstehen, gezielt entgegenzuwirken. Gemeinsam mit den herstellenden Unternehmen wollen wir dafür sorgen, dass bei Produktion, Gebrauch und Entsorgung immer auch die bestmögliche Wiederverwertung berücksichtigt wird“.

Wandel zum Kreislauf

Paolo Glerean.  Foto: Plastic Recyclers Europe

Auch Paolo Glerean, Präsident von RecyClass, sieht die Zusammenarbeit mit RecycleMe als wichtigen Schritt. „Bei RecyClass wollen wir den Wandel von einer linearen zu einer kreislauffähigen Zukunft für Kunststoffe vorantreiben. Wir fördern die transparente und nachvollziehbare Umsetzung dieses Wandels durch die Zertifizierungen unserer unabhängigen Zertifizierungspartner. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit RecycleMe und darauf, den RecycleMe kooperiert mit RecyClass durch die internationale und länderspezifische Expertise des RecycleMe-Teams weiter zu beschleunigen.“

RecycleMe gehört als unabhängige Unternehmensberatung mit weltweiten Standorten  zur Raan Unternehmensgruppe, zu der unter anderem auch Reclay als internationaler Dienstleister im Bereich des Umwelt- und Entsorgungsmanagements zählt. Beratungsthemen sind die Recyclingfähigkeit von Verpackungen und die Erfüllung internationaler Verpflichtungen gemäß der erweiterten Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility – EPR).

FeR/rd

Hinterlasse eine Antwort