Kleine Presseschau 5-11/2018

Kleine Presseschau 5-11/2018

150 150 Klaus Henning Glitza

“Mosaiksteinchen der stetigen Aufwärtsentwicklung”

 

NWZ online berichtet über die Übernahme des Traditionsunternehmens Klumpe, Werlte (Emsland),  durch REMONDIS:

In der mit 30 000 Mitarbeiten auf vier Kontinenten tätigen Remondis-Gruppe mit Sitz im westfälischen Lünen ist die Übernahme (…) eher ein Mosaiksteinchen der stetigen Aufwärtsentwicklung, für die Region dennoch bemerkenswert. Klumpe ist ein vor 150 Jahren gegründeter Familienbetrieb mit jetzt immerhin 65 Arbeitsplätzen (…) In Bösel hat das Unternehmen (Klumpe- die Redaktion) vor zehn Jahren den Entsorgungsbetrieb Frank Bornhorst übernommen. Auch der Betrieb an der Schäferstraße wechselt rückwirkend zum 1. Januar 2018 zu Remondis.

Die fünf Töchter des 66-jährigen Geschäftsführers Wilhelm Klumpe, in Werlte auch politisch tätig, wollten den Betrieb, der mittels Sammlung und Verwertung von Abfällen Kreislaufwirtschaft, einen Containerdienst und Industriereinigung im gesamten Raum Niedersachsen betreibt, nicht übernehmen. (…)

 … das Nachfolgerunternehmen ist ein „Global Player“ der Entsorgung. Remondis gehört zur Rethmann-Gruppe (Westfalen), die insgesamt 63 000 Mitarbeiter zählt. Den Betrieb nach vorne brachte vor allem der bald 70 Jahre alte Norbert Rethmann mit verwandtschaftlichen Beziehungen nach Südoldenburg. Vor 20 Jahren bemühte sich der Firmenpatriarch, der sich inzwischen auf das seinen vier Söhnen zu gleichen Anteilen gehörenden 7000-Hektar-Riesengut Dessin im mecklenburgischen Kobrow-Wamckow – dort ist Norbert Rethmann Bürgermeister – zurückgezogen hat, persönlich um die Übernahme der Tierkörperbeseitigungsanlage in Friesoythe-Kampe. Das Unternehmen betreibt selbst über die Sara-Gruppe (gemeint ist SARIA- die Redaktion)  mehrere Anlagen solcher Art. Doch die Eigentümer im Nordwesten – die Städte und Landkreise – wehrten solche Privatisierungspläne ab. (…)

________________________________________________________________

Zusammenstellung: bem

Die Redaktion behält sich vor, aus Gründen der überregionalen Relevanz und der Lesbarkeit Kürzungen in den wiedergegebenen Medienbeiträgen vorzunehmen, Kürzungen werden durch (…) kenntlich gemacht.

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter