Kleine Presseschau 02-11/2019

Kleine Presseschau 02-11/2019

150 150 Klaus Henning Glitza

Mangelnde Arbeitssicherheit sorgt in Meppen für Kopfschütteln

 

Auch wenn das Einsammeln der gelben Säcke mittlerweile im Emsland recht gut funktioniert, sorge die Arbeitssicherheit von Remondis in Meppen für Kopfschütteln, berichtet die Meppener Tagespost. Autor ist Harry de Winter.

Der Meppener Klaus Mann (…) (wird) auf der Georg-Wesener-Straße  (…) immer wieder Zeuge gefährlicher Situationen. Der Müllwagen fährt auf der falschen Straßenseite (…) Die Mitarbeiter, die die gelben Säcke vor den Häusern holen, laufen dabei auch über die Fahrbahn. “Das ist eine ständige Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer, vor allem aber für die Mitarbeiter, die die Säcke einsammeln”, sagt Mann. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis etwas passiere. (…)  Seine Hauptkritik: Es sei sträflicher Leichtsinn, eine Abfuhrroute so zu planen (…).

Die  (…)  beobachtete Situation gehe nicht mit den Vorstellungen und Anweisungen des Entsorgers Remondis konform, teilt ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage mit. Die Mitarbeiter seien entsprechend geschult und damit auch verbindlich angehalten, nur von der befahrenen Seite zu laden und nicht die Straße zum Laden zu überqueren. (…)

Kompletter Artikel (kostenpflichtig):

https://www.noz.de/lokales/meppen/artikel/1926222/meppener-besorgt-um-sicherheit-von-remondis-mitarbeitern

__________________________________________

Zusammenstellung: bem

Die Redaktion behält sich vor, aus Gründen der überregionalen Relevanz und der Lesbarkeit sowie der Einhaltung der Zitierregeln Kürzungen in den wiedergegebenen Medienbeiträgen vorzunehmen.

Kürzungen werden durch (…) kenntlich gemacht.

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter