Umweltskandal Schlei

150 150 Klaus Henning Glitza

Keine Plastikpartikel mehr im Ostseefjord Schlei? Fehlanzeige!

Noch immer werden  Schnipsel gefunden/ Der einsame Kampf des Ingenieurs Wolfgang Behrendt     Neben geschreddertem Plastik findet Wolfgang Behrendt (Foto) auch größere Teile wie diesen Straßenleitpfahl. Foto: privat Sie glauben, das Problem der Plastikverseuchung der Schlei sei gelöst? Nur weil allenfalls noch die örtliche Presse und einige wenige Fachmedien von einem der schlimmsten Umweltskandale…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo 34-06/2020

Ermittlungsverfahren in der Umweltstrafsache Schlei- ein Ende ist noch nicht in Sicht   Das Anfang 2018 aufgenommene Ermittlungsverfahren in der Umweltstrafrache Schlei dauert an und wird auch in den nächsten Monaten nicht zum Abschluss kommen. Dies teilte Oberstaatsanwältin Dr. Stephanie Gropp, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Flensburg, auf EM-Anfrage mit. Gegenwärtig konzentrierten sich die Ermittlungen auf die…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Im Norden nichts Neues: Ermittlungsverfahren Schlei immer noch nicht abgeschlossen

Sprecherin der Staatsanwaltschaft: Gründlichkeit im Vordergrund / Untersuchungen gehen ins zweite Jahr In der Umweltstrafsache Schlei, die Anfang 2018 in vollem Umfang bekannt wurde, gibt es auch kurz vor der Wende zum Jahr 2020 nichts Neues. Wie die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Flensburg , die Leitende Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt, heute auf EM-Anfrage erklärte, sind die bald…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 14-09/2018

Ermittlungsverfahren Schlei- kein Ende in Sicht / REMONDIS Maintenance & Services erwirbt die Reym B.V.   In der Umweltstrafsache Schlei befänden sich die Ermittlungen auf der Zielgeraden, hieß es bereits Ende Februar dieses Jahres. Doch bis dato ist das staatanwaltliche Verfahren noch nicht zum Abschluss gekommen. Es ist noch nicht einmal ein Ende in Sicht.…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Belastung des Gärsubstrats schon seit 2016 bekannt

Der Schleswiger Naturschützer Fritz Laß konstatiert: Man wusste schon länger um die „heiße Ware“   Die Tatsache, dass sich im Gärsubstrat des Lebensmittelrecyclers ReFood Plastikpartikel befinden, war dem Werkausschuss der Schleswiger Stadtwerke offensichtlich bereits Anfang  2016 bewusst. Dies geht aus einem noch unveröffentlichten Leserbrief des profilierten Schleswiger Umweltschützers Fritz Laß an die örtliche Zeitung hervor,…

weiterlesen

Subscribe to our newsletter