Chemieunfall

1024 768 Klaus Henning Glitza

Chemieunfall in Großefehn

Kanister mit gelblicher Flüssigkeit unzulässig im Restmüll entsorgt / Wehren mit 90 Kräften im Einsatz   Fehlwurf mit schlimmen Folgen. Ein unzulässig im Restmüll entsorgter und nicht restentleerter Kanister führte im Entsorgungsunternehmen MKW in Großefehn (Ostfriesland, Niedersachsen) am heutigen Dienstagmorgen  zu einem Chemieunfall. Dabei trat bei einem, Menschen der Verdacht auf Rauchgasvergiftung auf.  90 Kräfte…

weiterlesen