Aus der Wissenschaft

150 150 Klaus Henning Glitza

Lithium-Ionen-Speicher: BAM hat der Brandgefahr den Kampf angesagt

Bundesanstalt eröffnet Batterieprüfzentrum in Berlin   Sie sind eine Schlüsseltechnologie für E-Mobilität und  Energiewende: Speicher elektrischer Energie, die heute vor allem auf der Lithium-Ionen-Technologie beruhen. Ihrer hässlichen Kehrseite, dem so genannten Thermal Runaway (Kettenreaktion, die zu extrem hohen Temperaturen und Bränden führen kann) hat die  Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) den Kampf angesagt. Nützlich…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Spannende Frage: „Was wäre, wenn Abfall und Abwasser unsere Felder düngen?“

Zweites Zukunftsgespräch der Universität Hohenheim in Stuttgart: Müll als Ressource im Fokus   Abfall und Abwasser- ab in die Mülltonne und den Abfluss damit- und das war´s. Entlassen ins Nirwana. So läuft  es täglich  vielmillionenfach  in deutschen Haushalten und Betrieben ab, Aber ist es auch der Weisheit letzter Schluss? Beim zweiten Zukunftsgespräch der Universität Hohenheim…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Untersuchung: Wie viel Plastik landet eigentlich in unseren Böden?

Fraunhofer Institut UMSICHT und Ökopol legen Studie über Kunststoffemissionen in der Landwirtschaft vor   Plastikmüll in den Ozeanen, Mikroplastik in Kosmetik, überflüssige Plastikverpackungen – drei bereits bekannte Themen zum Umwelteinfluss von Kunststoff. Doch wie viel Plastik landet eigentlich in unseren Böden? Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT und das Institut für Ökologie und…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

MV-Asche: Künftig hochwertige Weiterverarbeitung statt Deponierung?

Betonherstellung aus Rückständen: An der TH Köln ist ein hoffnungsvolles Projekt gestartet worden   Können Rückstände aus der Müllverbrennung künftig hochwertig weiterverarbeitet werden, statt -wie bisher- größtenteils ungenutzt auf Deponien zu landen? Das Forschungsprojekt ASHCON der Technischen Hochschule (TH) Köln gibt Anlass zu Hoffnungen. Ausgangspunkt der Kölner Wissenschaftler ist das Faktum. dass bestimmte Anteile der…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Alte Backwaren, neue Biokunststoffe

Uni Hohenheim und Fraunhofer WKI erforschen alternative Verwendungsmöglichkeiten   Was nicht topfrisch ist, kann allenfalls noch in Sondershops verkauft werden. Backwaren, besonders helles Brot, werden anderntags meistens zum Fall für die Abfalltonne. Forschende der Universität Hohenheim und des Fraunhofer WKI konnten jetzt nachweisen, dass es auch anders geht. Es ist den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gelungen,…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Außer-Haus-Verkauf im Fokus: Lecker, gesund und schonend für das Klima

Dreijähriges Pilotprojekt der Fachhochschule  Münster     Im Rahmen eines neuen Projektes der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) sollen von Wissenschaftlern der FH Münster in Zusammenarbeit mit Mensen und Kantinen zukunftsträchtige und ressourcenschonende Methoden der Verpflegung entwickelt werden. Regionale und saisonale Einkäufe und das Vermeiden von Lebensmittelabfällen zählen zu den Zielen des Vorhabens. Foto: Hermann Willers…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Neu: Ein Intelligentes Verteilsystem optimiert Müllsortieranlagen

Erfolgreiches Gemeinschaftsprojekt der TH Köln und der Westeria GmbH   Im Gemeinschaftsprojekt „Disc Spreader“ haben die Technische Hochschule (TH)  Köln und der Fördertechnikhersteller Westeria GmbH ein System entwickelt, das mittels künstlicher Intelligenz (KI) eine bessere Müllverteilung in Recyclinganlagen sicherstellt.  „Wenn in Recyclinganlagen die Sortierquote erhöht werden soll, dann ist ein entscheidender Punkt der Übergang von…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Lithium-Ionen-Akkus stehen im Mittelpunkt der Forschung

 FH Münster an drei Projekten zum Recycling von Batterien beteiligt     Professor Dr. Sabine Flamme von der FH Münster leitet die Projekte zum Recycling von Lithium-Ionen-Batterien. Foto: IWARU/Neele Wessels Ohne sie hätte es so manchen elektrotechnischen Fortschritt vermutlich nicht gegeben: Lithium-Ionen-Batterien, kurz LIB. Doch wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben, kommt es zu einer…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 20-12/2020

Hausmüll und Reststoffe: Neue Grundstoffe für die chemische Industrie statt Verbrennung   Aus Hausmüll und nicht recycelbaren Reststoffen neue Grundstoffe für die chemische Industrie gewinnen. An dieser Alternative zur derzeitigen Verbrennung arbeiten derzeit neben der TU Darmstadt (Leitung) 13 Partner aus der Forschung und der Industrie, darunter auch ein Entsorger.  Die Leitung hat die TU…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Fraunhofer IWKS: Zwei neue Forschungsgebäude auf einen Schlag

  Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie ist in Hanau und Alzenau optimal aufgestellt     In markanter siebeneckiger Form. Der Neubau in Alzenau. Foto: Fraunhofer IWKS/ Architekturfotografie Rainer Taepper Hanau, die  Brüder-Grimm-Stadt, und Alzenau, die Spessart-Stadt im Grünen, könnten künftig auch im wissenschaftlichen Zusammenhang in Deutschland und Europa noch  bekannter werden. Denn beide Städte sind…

weiterlesen