Brancheninfo aktuell 26-07/2021

Brancheninfo aktuell 26-07/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

Kurznachrichten

 

PreZero ist im Geschäftsjahr  2020 um 33,7 Prozent gewachsen.

Das berichtet dpa mit Verweis auf Angaben der Schwarz-Gruppe, zu der neben Kaufland und Lidl auch PreZero gehört.

2020 wurde bei der Entsorgungstochter ein Umsatz von rund 700 Millionen Euro erzielt. Nach Erwerb von Teilen des SUEZ-Konzerns werde mit einer Umsatzsteigerung auf zwei Milliarden Euro gerechnet.  „Durch organisches und anorganisches Wachstum soll Prezero seine Position als international tätiger Umweltdienstleister weiter festigen“, meldet dpa.

***

Der neue Recyclinghof der Berliner Stadtreinigung an der Gradestraße in Neukölln ist modernsten Maßstäben neu erbaut und stößt deshalb auf großes Interesse in der Bevölkerung.

Das gilt auch für VIPs aus dem Roten Rathaus. Am kommenden Donnerstag wird sich Umweltsenatorin Regine Günther in der im April eröffneten Einrichtung umsehen. BSR-Chefin Stephanie Otto wird sie dabei über die bisherigen Erfahrungen informieren. „ Beide nutzen die Gelegenheit auch dazu, sich bei allen an Planung und Umsetzung des Neubaus Beteiligten zu bedanken“, teilt die BSR mit.

Der neue, nach einem umfassenden Konzept errichtete   Recyclinghof ist ein Vorzeigeobjekt. Er bietet  längere Öffnungszeiten (Montag bis Samstag von 7 Uhr bis 19 Uhr), größere Kapazitäten, eine ReUse-Abgabestelle und mehr Komfort durch ebenerdige Entlademöglichkeit für die Kundinnen und Kunden.

***

Um die zuletzt vor allem an den Wochenenden stärker gewordene Müllproblematik auf der Freizeitfläche Dobbenwiese in den Griff zu bekommen, hat  die  Stadt Oldenburg die Anzahl der Abfallbehälter  deutlich erhöht. 

Auf dem Gelände werden acht zusätzliche 240-Liter-Behälter aufgestellt, bislang waren es vier. Auch die Leerungsintervalle werden erhöht, vor allem wird der angefallene Müll bereits am Montagfrüh abgefahren, teilt die Stadtverwaltung mit.

***

Ein 30-jähriger AHE- Mitarbeiter ist in Herdecke/Ruhr am Mittwochabend bei einem unglücklich verlaufenen Überholvorgang leicht verletzt worden.

Der Lader wurde zur  weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Unfallverursacher war  41-jähriger Pkw-Fahrer aus Dortmund. Der Mann war nach Angaben der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis  an dem am rechten Fahrbahnrand stehenden Abfallsammelfahrzeug  vorbeigefahren  und hatte dabei mit der linken Fahrzeugseite den am linken Fahrbahnrand stehenden AHE-Mitarbeiter touchiert.

***

Das hätte weitaus schlimmer ausgehen können.

In Bückeburg/Rusbend (Landkreis Schaumburg, Niedersachsen) hat sich am vergangenen Dienstag gegen 13.20 Uhr ein Zusammenstoß  zwischen einem linksabbiegenden Abfallsammelfahrzeug Lkw und einem vorfahrtberechtigten VW Kleinbus der Samtgemeinde Nienstädt ereignet. Der Kleinbus  war mit  sechs Kindern im Alter von fünf bis sechs Jahren besetzt.

Eines der Kinder klagte über Bauchschmerzen und wurde in das Klinikum gebracht, Nach Angaben des Polizeikommissariats  Bückeburg wird aber derzeit nicht  von einer unfallbedingten Verletzung des Kindes  ausgegangen.

An die Unfallstelle wurden vorsorglich zwei Rettungswagen zur Betreuung und Untersuchung der Kinder beordert. Der 55jährige Fahrer des Lkw räumte gegenüber der Polizei ein, den Kleinbus übersehen zu haben.

______________________________

Zusammenstellung: nic/khg

Hinterlasse eine Antwort