Brancheninfo aktuell 59-06/2020

Brancheninfo aktuell 59-06/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

 Abfallentsorgungsfahrzeug geriet auf St. Pauli in Brand

 

So haben sich die Männer von der Stadtreinigung ihre Schicht sicherlich nicht vorgestellt“, schreibt der „Focus“ über den Brand eines Abfallentsorgungsfahrzeuges der Stadtreinigung Hamburg (SRH) am gestrigen Montag. Die Drei von der Hamburger Müllabfuhr waren gerade auf Restmülltour, als gegen 7.30 Uhr am Hans-Albers-Platz (St. Pauli) Rauch ins Fahrerhaus drang.

Der Fahrer handelt geistesgegenwärtig. Er lenkt das schwere Fahrzeug in die Fahrbahnmitte, damit parkende Autos und Gebäude nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Dann bringen sich die drei SRH-Mitarbeiter in Sicherheit. Verletzt wird dadurch niemand. SRH-Sprecher Kay Goetze zeigt sich sehr erleichtert, dass es zu keinem Personenschaden gekommen ist.

Der Sachschaden ist  enorm. Bislang steht noch nicht fest, ob der Lkw überhaupt wieder eingesetzt werden kann. Erstuntersuchungen legen nahe, dass es sich um einen Totalschaden handeln könnte. Gutachter untersuchen momentan das Fahrzeug, das auf einen SRH-Betriebsplatz geschleppt wurde. Zur Brandursache sind noch keine Rückschlüsse möglich. Die Meldung einer reich bebilderten Boulevardzeitung, dass das Müllfahrzeug „abgefackelt“ worden sei, entbehrt jeder Grundlage. Zudem ist selbst in politisch extremistischen Kreisen eine Stimmung gegen die SRH, die gerade erst in Folge wieder zum beliebtesten Unternehmen Hamburg gewählt wurde,  nicht erkennbar,

Die unter Atemschutz gegen die Flammen ankämpfende Feuerwehr bekam den Brand schnell unter Kontrolle. Trotz des schnellen Einsatzes konnte aber nicht verhindert werden, dass zwei Fahrzeuge /Roller und Pkw) am Straßenrand beschädigt wurden.

Die Ermittlungen dauern an. EM berichtet nach, sobald konkrete Informationen vorliegen.

khg

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter