Brancheninfo aktuell 51-08/2020

Brancheninfo aktuell 51-08/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

Gummersbach: Polizei ermittelt / Schrobenhausen: Schwelbrand trat in Staubfilteranlage auf

 

Die Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis mit Sitz in Gummersbach hat die Brandursachenermittlungen auf dem REMONDIS-Gelände in Gummersbach aufgenommen.

Wie bereits berichtet, war es am vergangenen Freitag zu einem Großbrand von LVP-Abfällen gekommen, bei dem eine riesige, noch in 30 Kilometern Entfernung sichtbare tiefschwarze Rauchwolke entstand.

Wie Pressesprecherin Monika Treutler von der Kreispolizeipolizeibehörde auf Anfrage mitteilt, laufen derzeit Untersuchungen des Brandorts und Zeugenvernehmungen. Wann die Ermittlungen abgeschlossen sein werden, lasse sich noch nicht sagen. Manchmal gehe es ganz schnell, manchmal dauere es Wochen, so die Sprecherin.

khg

***

Auf dem Betriebsgelände der Gigler GmbH in Schrobenhausen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, Oberbayern) ist am gestrigen Montag gegen 11.35 Uhr im Bereich der Altholzverwertung in einer Staubfilteranlage ein Schwelbrand aufgetreten. Verletzt wurde niemand.

Die vom Juniorchef verständigte Feuerwehr rückte mit 40 Kräften an. Bis es den Brandschützern gelang, an die Staubfilteranlage heranzukommen, wurde der Filterturm, unter anderem mithilfe einer Drehleiter, gekühlt. Außerdem wurden Nebengebäude gesichert. Der Einsatz konnte gegen 16 Uhr abgeschlossen werden.

 Wie aus Polizeikreisen verlautet, handelte es sich um eine Verkettung unglücklicher Umstände. Die Brandursache ist noch nicht final geklärt, doch erste Vermutungen gehen dahin, dass in die Zerkleinerungsanlage für Holz Metallteile geraten sind. Dadurch könnte es durch überschlagende Funken zu einer Verpuffung im Staubfilter gekommen sein. Verarbeitet wurde nach Angaben von Geschäftsführer Rolf Fischer zum Ereigniszeitpunkt A3-Holz, also keine belasteten oder gefährlichen Stoffe.

Alle Sicherheitsmaßnahmen hatten ordnungsgemäß gegriffen. So genannte Berstklappen leiteten den Druck ab, eine EX Rückschlagklappe trennte die Filteranlage notfallmäßig von den restlichen Anlagen- und Gebäudeteilen ab.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Schrobenhausen, Mühlried und Edelshausen.

khg

 

 

 

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort