Brancheninfo aktuell 48-06/2021

Brancheninfo aktuell 48-06/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

SUEZ Group: Mächtig geschrumpft, aber nichtsdestotrotz auf Einkaufstour

 

Nach der Übernahmeschlacht mit seinem Erzrivalen VEOLIA hat die  SUEZ Group bekanntermaßen einiges an Federn lassen müssen. Das hindert den mächtig geschrumpften Konzern allerdings nicht daran, weiterhin auf Einkaufstour zu gehen.

Jüngst hat „nouveau SUEZ“ die mit Hauptsitz in Boulogne-Billancourt ansässige ARIA Technologies  übernommen.  Das französische Unternehmen mit  Tochtergesellschaften in Italien und Brasilien hat sich auf die Überwachung und Behandlung von Luftschadstoffen, Gerüchen und Treibhausgasen  und die digitale Simulation von deren Verbreitungswegen spezialisiert.  Mit der Übernahme des europäischen Marktführers in diesem Segment stärke SUEZ sein spezifisches  Know-how und könne der steigenden Nachfrage aller seiner Kunden (lokale Gemeinschaften, Institutionen, Industriekunden) in Bezug auf Gesundheit und Klimawandel noch optimaler gerecht werden, heißt es -frei übersetzt- in einer Presseerklärung. Das ARIA-Dienstleistungsspektrum wird künftig im Rahmen der Air & Climate-Lösungen der SUEZ Gruppe weltweit angeboten.

„Heute (…) haben wir uns entschieden, der SUEZ-Gruppe beizutreten, die uns die notwendige Stärke und Solidität verleiht, um Maßnahmen zu ergreifen, die sich positiv auf die Zukunft unseres Planeten auswirken.“, erklären Armand ALBERGEL und Jacques MOUSSAFIR, Gründer von ARIA Technologies. SUEZ werde weltweit Möglichkeiten für schnelles Wachstum bieten und unseren Teams ermöglichen, durch die Beteiligung an internationalen Projekten mit großem Ehrgeiz zu wachsen. “

Bis 1990 gehörte ARIA zur EDF.

khg

Hinterlasse eine Antwort