Brancheninfo aktuell 46-02/2021

Brancheninfo aktuell 46-02/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

Altpapier- eine wertvolle Ressource: aha startet Wertschätzungskampagne

 

 

Geschäftsführer Thomas Schwarz (rechts) und Frank Bier (stellvertretender Abteilungsleiter Abfall- und Wertstoffsammlung) vor einem Fahrzeug mit Werbeplakat. Foto: aha

„Müll ist das, was wir draus machen“. Unter diesem Leitspruch steht eine neue Wertschätzungskampagne, mit der die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) deutlich machen will, dass Altpapier eine wertvolle Ressource ist.

„Müll ist schlau – Wenn sich eine alte Zeitschrift in ein neues Schulheft verwandelt“. „Müll ist geschmackvoll – Wenn aus Altpapier eine schicke Verpackung wird“. Sprüche wie diese und dazu passende Motive werden nach aha-Angaben in den nächsten Tagen auf 24 Müllfahrzeugen in der Region Hannover zu sehen sein. Die Slogans sollen unterstreichen,  wie vielfältig Altpapier- ob als Papiertüte, Buch oder Zeitschrift-  wieder eingesetzt werden kann.

Die Botschaft: Mit dem korrekten Trennen und Entsorgen von Altpapier kann jeder Einzelne ebenso wie aha seinen Beitrag leisten,  damit der Müll in Hannover und der Region optimal wiederverwertet werden kann. „Mit Altpapierrecycling werden wertvolle Ressourcen geschützt, die Natur geschont und für künftige Generationen bewahrt. Diesen Wert möchten wir mit der neuen Kampagne in den Fokus stellen und auf sympathische und moderne Art vermitteln“, erklärt dazu aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz.

„Müll ist das, was wir draus machen – und damit eine Gemeinschaftsaufgabe, von der alle profitieren. Pro Jahr sammelt aha um die 100 000 Tonnen Altpapier und gibt sie zurück in den Kreislauf“, ergänzt  Dunja Veenker, Leiterin der Abfall- und Wertstoffsammlung bei aha. „Darauf sind wir stolz und freuen uns, mit der Kampagne den nächsten großen Schritt zu gehen.“ „Durch richtige Mülltrennung und Recycling finden alte Bücher, Kartons oder Zeitungen ein zweites Leben und es entstehen neue Dinge, die unser Leben bereichern“, fügt die Unternehmenskommunikation hinzu.

Doch damit gebrauchtes Papier seinen Wert behält und wieder in den Kreislauf gelangen kann, muss es zunächst richtig sortiert und in die dafür vorgesehene Tonne oder den Container geworfen werden. Verunreinigtes Altpapier, beschichtetes oder imprägniertes Papier und wild abgelegte, durchnässte Kartons können nicht fachgerecht recycelt werden.

Nicht nur in unserem Alltag sind Altpapier-Produkte von Nutzen, Recycling tut auch der Umwelt gut: Holzfasern können bis zu sechs Mal wiederverwertet werden – ohne dass weitere Bäume ihr Leben lassen müssen. Im Vergleich zu herkömmlich produziertem Weißpapier lassen sich bei der Herstellung von recyceltem Papier 50 Prozent Energie und 33 Prozent Wasser einsparen.

In Kürze wird aha im Rahmen der Kampagne weitere Initiativen starten – darunter ein Kinder-Podcast, Social-Media-Aktionen und Kooperationen mit Partnern wie der Hannoverschen Kaffeemanufaktur.

Link:

www.aha-region.de

Hinterlasse eine Antwort