Brancheninfo aktuell 44-01/2021

Brancheninfo aktuell 44-01/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

 

Großauftrag: Knettenbrech + Gurdulic  Service GmbH & Co. KG ordert mehr als 100 Fahrzeuge bei Mercedes Benz

 

 

Übergabe der ersten Fahrzeuge; Auf dem Bild von links:: Bernd Uwe Zimmer, Fuhrparkleiter KNETTENBRECH + GURDULIC Service GmbH & Co. KG, Bertram Scholtes, Geschäftsführer, KNETTENBRECH + GURDULIC Service GmbH & Co. KG, Jochen Kreit, Geschäftsführer, Taunus-Auto-Verkaufs-GmbH und Uwe Jakob, Sonderfahrzeugverkauf, Daimler Truck AG. Foto: Mercedes Benz
Major Order Actros & Arocs

Die zu den Top Ten der deutschen Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft zählende  Knettenbrech + Gurdulic Gruppe, Wiesbaden,  ist auf Expansionskurs. Deutlich wird dies unter anderem durch einen Großauftrag über mehr als 100 Mercedes-Benz Fahrzeugen, unter anderem der Modellreihen  Actros und Arocs.

Nach Angaben von Mercedes-Benz umfasst der Auftrag von  Knettenbrech + Gurdulicc Service GmbH & Co. KG eine vielfältige Bandbreite an Fahrzeugen und Konfigurationen. Für den Nah- und Fernverkehr sind Actros mit 290 bis 335 kW Leistung, Arocs (240 bis 265 kW) und Atego (175 kW) je nach Anforderung mit ClassicSpace-, BigSpace oder GigaSpace-Kabine vorgesehen. Aufbauseitig umfasst die Bestellung vor allem Abfallsammelaufbauten sowie Absetz- und Abrollkipper. Aber auch Pritschen- und Kofferaufbauten gehören dazu.

Die ersten vier Fahrzeuge wurden bereits Mitte Januar von  Jochen Kreit, Geschäftsführer der Taunus-Auto-Verkaufs-GmbH aus Wiesbaden, an Bertram Scholtes, Geschäftsführer der Knettenbrech + Gurdulic Gruppe und Fuhrparkleiter Bernd-Uwe Zimmer übergeben. „Wir schätzen uns glücklich, dass wir als erfolgreiches Unternehmen der Recyclingbranche in der zweiten Jahreshälfte 2020 trotz einer weltweiten Wirtschaftskrise die größte Fahrzeugbestellung der Unternehmensgeschichte mit über 100 Einheiten umsetzen konnten“, betonte Scholtes.

Den Ausschlag für den Großauftrag gab nach Mercedes-Benz-.Angaben  die Sicherheitsausstattung der Mercedes-Benz Trucks. „Wir wollen unsere Fahrer genauso wie alle anderen Verkehrsteilnehmer bestmöglich vor Unfällen schützen. Deshalb haben wir alle Fahrzeuge, wenn machbar, mit Fahrer-Airbag, Active Brake Assist 5 mit Fußgängererkennung und Abbiege-Assistent geordert“, so Steffen Gurdulic, Geschäftsführer der Knettenbrech + Gurdulic Gruppe. Zur Sicherheitsphilosophie gehöre, dass auch Bestandsfahrzeuge mit dem Abbiege-Assistent nachgerüstet.

Wie Mercedes Benz mitteilt, kommen -abhängig vom Einsatzfeld- noch weitere Sicherheitsfeatures hinzu. Zum Beispiel der Anhänger-Stabilitätsregel-Assistent, der Aufmerksamkeits-Assistent und der Abstandshalte-Assistent. Ergänzt werde das Paket mit Rückfahrkamera und Dashcam.  Für entspanntes Fahren und Rasten sind die Fahrzeuge mit Klimaanlage beziehungsweise Standklimaanlage mit Standheizung und Kühlschrank ausgerüstet.

„Ich freue mich, dass wir mit der Firma Knettenbrech + Gurdulic einen langjährigen und treuen Kunden haben, für den Innovation und Sicherheit oberste Priorität haben. Eine Investition dieser Größenordnung in der jetzigen Zeit ist ein eindrucksvolles Zeichen für den Erfolgskurs des Unternehmens“, so das Statement von Joachim Schlereth, Leiter Vertrieb und Services Lkw Deutschland bei Mercedes-Benz.

Knettenbrech + Gurdulic  hat sich aus einem 2001 in Wiesbaden gegründeten Ein-Mann-Betrieb zu einer mittelständischen Unternehmensgruppe mit 1.900 Mitarbeitern in acht Bundesländern, 850 fahrenden Einheiten und einem Umsatz von mehr als 250 Millionen Euro entwickelt. Für die nächsten zehn Jahre sind nach Unternehmensangaben über 200 Millionen Investitionskosten geplant.

MBT/rd

Hinterlasse eine Antwort