Brancheninfo aktuell 43-03/2021

Brancheninfo aktuell 43-03/2021

Brancheninfo aktuell 43-03/2021 150 150 Klaus Henning Glitza

Himberg (Österreich): Schredder und Halle brannten in voller Ausdehnung

 

Zum Brand eines Abfallschredders und einer Lagerhalle ist es am vergangenen Sonnabend in Himberg (Bezirk Bruck an der Leitha, Niederösterreich) gekommen. Verletzt wurde offenbar niemand.

Als gegen 23.40 Uhr die  Brandmelde- und Sprinkleranlage auslöste,  rückte die Freiwillige Feuerwehr Himberg aus. Bereits bei der Anfahrt wurde eine massive Rauchentwicklung beobachtet. Aufgrund dessen wurden  die Feuerwehren Ebergassing, Velm, Schwechat, Maria Lanzendorf und Pellendorf nachalarmiert.

„Nach Ersterkundung des Einsatzleiters konnte im Bereich eines Müllschredders und einer Lagerhalle ein massiver Brand festgestellt werden. Auf Grund dieser Ausdehnung des Brandes wurde abermals die Alarmstufe erhöht – Brand 3“, berichtet die Feuerwehr Himberg.

Aus dem Einsatzbericht der   zur Unterstützung herbeigeeilten Feuerwehr Ebergassing geht hervor, dass mit Löschschaum  versucht wurde,  den massiven Brand einzudämmen und ein Übergreifen der Flammen auf die enorm gelagerte Brandlast mit allen Mitteln zu verhindern“.

Dank der  sekundenschnellen Auslösung der Brandmeldeanlage sowie dem raschen Eingreifen der Feuerwehr sei durch massiven Löscheinsatz der Brand relativ früh eingegrenzt worden, wird weiter berichtet. Gegen 2 Uhr früh konnte -bis auf Glutnester-  „Brand aus“ gegeben werden. Die verbleibenden Flutneste wurden  mittels Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht.

„In Summe standen sechs Feuerwehren bis kurz vor 4 Uhr morgens im Einsatz“, so die Feuerwehr Himberg. Das Rote Kreuz hatte während der Löscharbeiten die Sicherstellung der medizinischen Versorgung zum Eigenschutz der eingesetzten Feuerwehren übernommen.

Zum Sachschaden und zur Brandursache liegen aktuell keine Informationen vor.

khg

 

 

Hinterlasse eine Antwort