Brancheninfo aktuell 42-02/2021

Brancheninfo aktuell 42-02/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

Zeitliche Punktlandung:  Sortieranlage von PreZero ging im belgischen Evergem in Betrieb

 

 

Spezielle Roboter sorgen in der Nachsortierung des Materials zudem dafür, dass auch Getränkekartons, PET-Schalen und HDPE-Verpackungen separiert werden. Foto. PreZero

Zeitliche Punktlandung im belgischen Evergem. Die PreZero Recycling Belgium hat in der Gemeinde in der Provinz Ostflandern nach gut einjähriger Bauzeit pünktlich eine Sortierung für Leichtverpackungen in Betrieb genommen. Insgesamt hat PreZero am Standort 46 Millionen Euro investiert und etwa 100 krisensichere Arbeitsplätze geschaffen.

Die mit der modernsten verfügbaren Trenntechnik ausgestattete vollautomatische Anlagen separiert künftig nach Unternehmensangaben jährlich rund 80.000 Tonnen LVP. Das Material wird in der Hauptstadt Brüssel und in der Region Flandern gesammelt. Zentrale Bestandteile der Anlage sind – neben mechanischen Sortierkomponenten wie Windsichtern, Überbandmagneten oder Ballistikseparatoren – insgesamt 26 NIR-Geräte, die die Leichtverpackungen in insgesamt 14 Fraktionen sortieren, darunter die Kunststoffarten Polyethylen, Polypropylen, Polystyrol und PET. Spezielle Roboter sorgen nach PreZero-Angaben in der Nachsortierung des Materials zudem dafür, dass auch Getränkekartons, PET-Schalen und HDPE-Verpackungen separiert werden. Das alles trage dazu bei, dass die ambitionierten Sortierquoten der belgischen Regierung auch in Zukunft jederzeit sicher erreicht werden können, teilt PreZero mit.

„Durch die Inbetriebnahme der LVP-Sortierung in Evergem stärken wir auch auf europäischer Ebene unser Netzwerk leistungsstarker Anlagen“, sagte Stephan Garvs, Sprecher der Geschäftsführung PreZero Deutschland. Vor dem Hintergrund des Aktionsplans der EU-Kommission für die Mindesteinsatzquoten von Rezyklaten „stellen wir uns so optimal für die kommenden Herausforderungen einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft auf.“

Claudy Lejeune, Geschäftsführer PreZero Recycling Belgium, verwies auf die erstklassige technische Ausstattung der Anlage in Evergem: „Die sortierten Fraktionen verfügen über Qualitäten, die von der verarbeitenden Industrie seit geraumer Zeit für den Einsatz in den Produktionszyklen eingefordert werden. Ich bin davon überzeugt, dass wir einen wesentlichen Beitrag zur Akzeptanz von Sekundärrohstoffen leisten können.“

In der neuen PreZero LVP-Sortieranlage im belgischen Evergem werden jährlich etwa 80.000 Tonnen sortiert, zentrale Bestandteile der Anlage sind 26 NIR-Geräte. Foto: PreZero
.

Christian Kampmann, Leiter PreZero Recycling Deutschland, maß der neuen Anlage in Evergem auch im Hinblick auf die Gesamtstrategie von PreZero eine besondere Bedeutung zu: „Wir machen mit der Inbetriebnahme einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem Unternehmen, das die Schonung endlicher Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette ganzheitlich umsetzt. Mein Dank gilt an dieser Stelle allen Beteiligten dafür, dass die Errichtung der Anlage in Anbetracht der sehr speziellen Rahmenbedingungen termingerecht gelungen ist.“

„Mit der Einführung des erweiterten Wertstofftüte, gab es einen Bedarf an zusätzlicher Kapazität und neuer Technologie, um die verschiedenen Materialströme zu sortieren“, so das Statement von Mik Van Gaever, COO von Fost Plus.  Schließlich beginne gutes Recycling mit einer genauen Sortierung nach Materialart. Die Technologie der PreZero-Sortieranlage sei auf dem neuesten Stand der Technik und „ermöglicht es uns, hochwertiges Material für den europäischen Recyclingmarkt anzubieten.”

Patrick Laevers, CEO von Fost Plus, fügte hinzu: „Unser Ziel ist es, eine Kreislaufwirtschaft für Haushaltsverpackungen zu schaffen. Durch die Sortierung auf der Ebene der Monomere maximieren wir unsere Anstrengungen bei Kreislaufanwendungen. Materialien werden so viel und so lange wie möglich als Sekundärrohstoffe für neue Produkte oder Verpackungen in der Kette gehalten. Die Eröffnung des neuen Sortierzentrums von PreZero ist ein wichtiger Schritt, um dieses Ziel zu erreichen.”

BoZ/rd

Hinterlasse eine Antwort