Brancheninfo aktuell 40-06/2021

Brancheninfo aktuell 40-06/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

Stadtreinigung: Blumen für den Chef, Präsente für zwei Müllwagenfahrer

 

Der Tag war passend- und er war Professorin Dr. Kerstin Kuchta, Vizepräsidentin der Technischen Universität Hamburg, eine nette Geste wert. 

Von links: Kraftfahrer Marco Gimm, SRH-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau, Dr.-Ing. Ayah Alassali vom Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (IUE) an der TU Hamburg, Kraftfahrer Matthias „Matze“ Keller und Professorin Dr. Kerstin Kuchta, Vizepräsidentin der Technischen Universität Hamburg und Leiterin des IUE. Foto: SRH

Just am heutigen Donnerstag, dem  „Internationalen Tag der Müllabfuhr“,  überreichte die Professorin, die auch Leiterin des forschungsorientierten Instituts für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (IUE) ist, einen Präsentkorb an die zwei Müllwagenfahrer Matthias „Matze“ Keller und Marco Gimm sowie einen Blumenstrauß an Professor Dr. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung Hamburg.

Ein freundlicher Akt, der stellvertretend allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der   Müllabfuhr galt. „Wir wollen mit unserem Besuch die Systemrelevanz der Abfallwirtschaft in der jetzigen Pandemie unterstreichen und uns bei den Stadtreinigungsmitarbeiter*innen bedanken und alles Gute zum internationalen Tag der Müllabfuhr wünschen.“, so Professorin Dr. Kerstin Kuchta, die von Dr.-Ing. Ayah Alassali vom IUE begleitet wurde.

SRH-Geschäftsführer Professor Dr. Rüdiger Siechau  bedankte sich ganz herzlich für diese gelungene Überraschung. „Weltweit sorgt die Müllabfuhr für saubere und lebenswerte Städte und trägt maßgeblich zur Hygiene bei. Daher möchte auch ich mich bei allen SRH-Mitarbeiter*innen für die gute Arbeit bedanken, die sie täglich leisten. Dies gilt umso mehr in Zeiten der Pandemie, in der sich die Mitarbeiter*innen so diszipliniert verhalten, dass wir alle die wichtigen Aufgaben für Hamburg zu jeder Zeit erfüllen können und gesund bleiben.“

Die Initiative zum Tag der Müllabfuhr geht übrigens auf den US-Amerikaner John D. Arwood zurück, der selbst Müllmann in zweiter Generation war.

KaG/rd

Hinterlasse eine Antwort