Brancheninfo aktuell 39-12/2020

Brancheninfo aktuell 39-12/2020

Brancheninfo aktuell 39-12/2020 150 150 Klaus Henning Glitza

Wertstoff-/Recyclinghöfe

 

Die Einrichtungen des Abfallwirtschaftsbetriebes Oldenburg (AWB) bleiben auch in den Zeiten des harten Shutdowns bis auf Weiteres geöffnet.

Das gilt für die Wertstoffannahmestellen Neuenwege und sowie für Abfallbehandlungsanlage und das Kompostwerk am Barkenweg. „Wir sind in der Lage, die Betriebsabläufe möglichst sicher zu gestalten. Es hat sich bereits eine Pandemie-bedingte Routine eingestellt“, erläutert dazu AWB-Betriebsleiter Volker Schneider-Kühn.

Das Servicebüro des AWB an der Wehdestraße 70 ist dagegen für den Kundenverkehr geschlossen. Bei besonderen Anliegen ist es aber telefonisch  (0441.235-2000) oder unter servicebuero@awb-oldenburg.de erreichbar, so dass laut AWB  in wichtigen Fällen eine bedarfsgerechte Lösung ermöglicht wird.

***

Die Recyclinghöfe im Kreis Rendsburg-Eckernförde stehen trotz der aktuellen Lage weiterhin für Anlieferungen zur Verfügung.

 Deshalb ist es unter anderem  möglich, dort nach dem Fest bis zum 31. Januar 2021 Weihnachtsbäume kostenlos abzugeben.

Zur Verminderung des Ausbreitungsrisikos der Corona Pandemie und aufgrund der aktuellen Verordnungen und Erlasse führt die Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde (AWR) jedoch Zugangsbeschränkungen auf den einzelnen Höfen ein. „Je nach Verkehrsaufkommen behalten wir uns vor, den Recyclinghof in Borgstedt kurzfristig zu schließen“, teilt Janina Clausen  von der Abfallwirtschaft Rendsburg-Eckernförde GmbH (AWR) mit.

Die AWR KaufBar an  der Hollerstraße 81 in Büdelsdorf ist seit dem zurückliegenden Mittwoch vorläufig geschlossen.

***

Münsters Recyclinghöfe bleiben nach Angaben der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) weiterhin zu den gewohnten Zeiten und ohne Terminvergabe geöffnet.

Es gibt aber seit Sommer neue Regeln für Fahrzeuge mit großem Rangierbedarf: Die Anlieferung von Abfällen und Wertstoffen mit Pkw-Anhängern und Fahrzeugen, die eine Durchfahrtshöhe von mehr als zwei Metern oder ein Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen haben, sind nur noch am Entsorgungszentrum in Coerde möglich.

Auf den zehn kleinen Höfen kam es in der Vergangenheit immer häufiger zu schwierigen und teils auch gefährlichen Rangiermanövern. In Stoßzeiten stauten sich deshalb an den zehn kleinen Höfen die Warteschlangen teilweise bis zu den Hauptverkehrsstraßen.

AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp appelliert, „die Höfe nur anzusteuern, wenn es unbedingt erforderlich ist“.

Über Standorte und Öffnungszeiten der AWM-Recyclinghöfe informiert das Stadtportal unter www.awm.muenster.de (Rubrik „Abfuhrtermine und Entsorgungsstandorte“) oder die Münster:app. Fragen beantwortet der AWM-Kundenservice, Telefon (02 51) 60 52 53.


Zusammenstellung: nic/khg

Hinterlasse eine Antwort