Brancheninfo aktuell 39-01/2020

Brancheninfo aktuell 39-01/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

LVP-Sortieranlage: Erster Spatenstich / Rücknahmesystem für alte Kinoprojektionslampen/ empto ab Februar im Münsterland 

 

 

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat das Sortierkontor Nord, ein Gemeinschaftsunternehmen der PreZero Wertstoffmanagement GmbH & Co. KG und der Nehlsen AG, den Neubau einer Sortieranlage für Leichtverpackungen in Bremen in Angriff genommen. Die etwa 40 Millionen Euro teure Anlage  am Standort Wilhelm-Karmann-Straße soll bereits im Januar 2021 ihren Betrieb aufnehmen.

Qualitativ werde die vollautomatische Anlage, die für eine Jahreskapazität von maximal 150.000 Tonnen ausgelegt wird, sämtliche Quoten des Verpackungsgesetzes sicher erfüllen, teilt das Sortierkontor Nord mit. Nach Fertigstellung werden 60 neue Arbeitsplätze entstehen.

Stephan Garvs, CEO der PreZero Wertstoffmanagement, hob die langjährigen Erfahrungen und das Know-how  von PreZero und im Bereich der Verpackungssortierung hervor, Dies sei „ die Basis für einige Innovationen, die künftig eine erstklassige Qualität im gesamten Aufbereitungsprozess garantieren“. Mit dem Sortierkontor Nord „machen wir einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einem Wertstoffkreislauf, in dem alle Aspekte als Teil eines großen Ganzen betrachtet werden – angefangen vom vollständig verwertbaren Produkt, über Handel und Entsorgung bis hin zum nachhaltigen Recycling“, sagte Garvs.

Oliver Groß, Vorstandsvorsitzender der Nehlsen AG, unterstrich neben der Bedeutung der neuen Sortieranlage für die Kreislaufwirtschaft auch die günstige Lage: „Es ist unser erklärter Anspruch, die fertigende Industrie mit einem hohen Reinheitsgrad der aufbereiteten Wertstoffe zu überzeugen. Nur so können wir perspektivisch die Akzeptanz für unsere Rezyklate als Rohstoff in den Produktionsprozessen gewinnen und in Größenordnungen zur Einsparung endlicher natürlicher Ressourcen beitragen. Hinzu kommt der verkehrstechnisch ausgezeichnete Standort mit optimaler Anbindung zur Autobahn und auch zu den Industriehäfen.“
Der zur Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) gehörende Umweltdienstleister PreZero (ehemals Tönsmeier) ist nach Eigenangaben mit mehr als 80 Standorten in Deutschland und Europa einer der führenden Umweltdienstleister und sieht sich als Innovationstreiber der Branche. Das 1923 gegründete und heute aus 22 Gesellschaften bestehende Traditionsunternehmen Nehlsen AG mit Hauptsitz in Bremen bietet an 65 Standorten in Deutschland sowie elf internationalen Standorten in Europa und Afrika vielfältige Dienstleistungen in den Bereichen Recycling, Entsorgung, Industrieservice und Logistik an. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 2.600 Mitarbeiter, davon 2.225 in Deutschland, und bildet jährlich rund 50 Auszubildende in 14 Berufen aus.

BZ/MK/rd

***

Der Osnabrücker Umweltdienstleister Hellmann Process Management (hpm) hat  gemeinsam mit Lightcycle, Deutschlands größtem Rücknahmesystem für Altlampen, einen Rücknahmeservice für ausgediente Kinoprojektionslampen geschaffen. Dadurch haben  Kinobetreiber ab sofort die Möglichkeit, unter Kinoprojektionslampen.de diese Alt-Lampen Marke Osram zur kostenfreien Abholung und Entsorgung anzumelden,

Ein gesetzeskonformer Prozess, der  zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und zum Umweltschutz beiträgt. sowie eine Lücke in der fachgerechten Entsorgung schließt. Denn Kinoprojektionslampen sind aufgrund des hohen Lampeninnendrucks, der daraus resultierenden Explosionsgefahr sowie einer sehr geringen Radioaktivität keinesfalls als Risiko für Mensch und Umwelt zu vernachlässigen. Für den Transport und die Entsorgung ausgedienter Kinoprojektionslampen (sogenannter Kurzbogenlampen) gelten deshalb aus gutem Grund hohe Sicherheitsstandards.

„Aufgrund der spezifischen Eigenschaften der Kinoprojektionslampen ist für diese
Sonderlampen ein eigenständiger Rücknahmeprozess in Einzelverpackung entwickelt worden, der sowohl den gesetzlichen Bestimmungen als auch den sicherheitsrelevanten
entspricht“, erläutert dazu Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle.

„Mit dem Projekt haben wir einen einfachen und nachhaltigen Prozess zur Lampenrückgabe geschaffen,“ so André Pohl, Geschäftsführer von hpm. „Wir wollen damit Kinobetreiber motivieren und sensibilisieren, ihre ausgedienten Lampen fachgerecht zu entsorgen, um die Umwelt und die natürlichen Ressourcen zu schonen.“

Nach hpm-Angaben werden sich zukünftig weitere Lampenhersteller an dem Rücknahmesystem beteiligen und das Projekt um quecksilberhaltige Kurzbogenlampen erweitern.

hpm steht nach Eigenangaben für 30 Jahre Umwelt- und Abfallmanagement und bietet innovative Dienstleistungen zur Umsetzung der erweiterten Herstellerverantwortung an. Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller, das bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchten, Leuchtstoffröhren, sowie LED- und Energiesparlampen organisiert.

He/rd

***

Seinen digitalen Abfallassistenten empto bietet Zentek ab Februar auch im Münsterland an.

Nach Zentek-Angaben empto macht es den Gewerbetreibenden in der Stadt Münster sowie den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf  deutlich einfacher, einen passenden Entsorgungspartner zu finden. „Gerade in der westfälischen Wirtschaftsregion, einem der Wirtschaftsmotoren in NRW. „findet sich die prägende Mischung aus kleinen und mittelgroßen Unternehmen, für die empto konzipiert worden ist“, machte der Geschäftsbereichsleiter von Zentek digital Stephan Schnück deutlich. anlässlich der Erweiterung. So sei es nur konsequent gewesen, die Region nach der Rheinschiene und dem Raum Frankfurt als nächstes ins Visier zu nehmen.

„empto kommt Stephan Schnück zufolge ohne Anmeldegebühr, Mindestumsätze oder Rahmenvertrag aus. 16 verschiedene Abfallfraktionen könnten derzeit via empto entsorgt werden“. Mittelfristig werde empto in ganz Deutschland verfügbar sein.

Neben den digitalen Dienstleistungen betreibt die Zentek Gruppe nach Eigenangaben seit mehr als zehn Jahren ein Duales System und bietet seit 20 Jahren flächendeckende Entsorgungssysteme für bundesweit tätige Unternehmen. Gesellschafter der Zentek sind führende konzernunabhängige Entsorger in Deutschland.

ZE/rd

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter