Brancheninfo aktuell 36-10/2020

Brancheninfo aktuell 36-10/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

Warnstreiks in der Region Hannover, München und Hameln-Pyrmont

 

EM kann nicht alle Warnstreiks vermelden, berichtet aber gerne über Streikmaßnahmen, die uns mitgeteilt werden. Aktuell liegen Meldungen aus der Region Hannover, München und dem Landkreis Hameln-Pyrmont vor.  

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) wird am heutigen Donnerstag, erneut bestreikt. Wertstoffhöfe und Deponien bleiben geschlossen, auch das Kundencenter in der hannoverschen Innenstadt sowie das Servicetelefon sind nicht besetzt. Auch die Straßenreinigung in Hannover wird bestreikt. Bis auf einen Notdienst, beispielsweise für Krankenhäuser und Altenheime, ruht die durch aha erfolgende Abfallentsorgung in der Region Hannover.  Die an diesem Tag ausgefallene Entsorgung von Abfällen und Wertstoffen durch aha wird nicht nachgeholt. Spätestens bei der nächsten regulären Abfuhr werden die Abfälle mitgenommen.

HH/rd

***

Aufgrund des Streiks beim Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) am morgigen Freitag kommt es zu Einschränkungen bei der Müllabfuhr, den Wertstoffhöfen und anderen Dienstleistungen des AWM. Außerdem ist, falls der Streik auch auf den Samstag ausgedehnt wird, mit Schließungen der Wertstoffhöfe und der Halle 2 an diesem Tag zu rechnen.

Die Gewerkschaft ver.di hat zur Arbeitsniederlegung aufgerufen, um in der Tarifrunde des TVöD die Forderungen nach 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro pro Monat, der Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro, der Arbeitszeitangleichung im Osten ans Tarifgebiet West und einer Laufzeit für ein Jahr durchzusetzen.

Der AWM gibt zeitnah auf der eigenen Internetseite und über die Sozialen Medien bekannt, welche Bereiche vom Warnstreik beim AWM betroffen sind.

Der AWM bittet um Geduld, bis wieder alle Mülltonnen in München turnusgemäß geleert sind. Denn pro Streiktag können in München zirka 60.000 Tonnen nicht geholt werden.

Aktuelle Informationen zum Streik und dessen Auswirkungen erhalten die Münchnerinnen und Münchner im Internet unter www.awm-muenchen.de, sowie telefonisch im Kundencenter des AWM unter der Nummer 233-96 200 von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 14 Uhr.

EvT/rd

***

Im Rahmen der aktuellen Tarifverhandlungen hat die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes für den 15. Oktober 2020 zu einem Warnstreik aufgerufen. Davon wird auch die KreisAbfallWirtschaft (KAW) Landkreis Hameln-Pyrmont betroffen sein.

Die KAW wird nach Eigenangaben am Donnerstag dennoch versuchen, mit dem zur Verfügung stehenden Personal so viele Sammeltouren wie möglich abzufahren. Trotzdem werden voraussichtlich nicht alle Kunden planmäßig bedient werden können.

Abfuhren, die am 15. Oktober 2020 entfallen, sollen soweit möglich in den nächsten Tagen nachgeholt werden. Deshalb bittet KAW-Betriebsleiterin Sabine Thimm darum, „die Restmüll-, Bio- und Papiertonnen ebenso wie den Grünschnitt und Sperrmüll wie gewohnt bereitzustellen und zugänglich zu halten.“

Eine Information, ob und wann die Abholung nachgeholt werden kann, erfolgt kurzfristig.

ST/rd

Hinterlasse eine Antwort

[contact-form-7 404 "Not Found"]