Brancheninfo aktuell 32-12/2020

Brancheninfo aktuell 32-12/2020

Brancheninfo aktuell 32-12/2020 150 150 Klaus Henning Glitza

Scheidender Vorsitzender Wittmann: Eine Branche in schwierigen Zeiten

 

„Die Branche befindet sich angesichts Corona-Beschränkungen und Lockdown weiterhin in schwierigen Zeiten.“ Das brachte der scheidende Vorsitzende Martin Wittmann während der jüngsten Mitgliederversammlung des bvse-Fachverbandes Textilrecycling zum Ausdruck. Es gelte, „weiter gemeinsam durchzuhalten“.

Der neue Fachverbandsvorsitzende Stefan Voigt warf einen Blick auf die  vielen Herausforderungen und Themen auf nationaler und europäischer Ebene, die für die Branche auch im nächsten Jahr auf der Agenda stehen. In der Diskussion um die Einführung einer erweiterten Produktverantwortung für Textilien, Möglichkeiten des Faserrecyclings, Ende der Abfalleigenschaft oder Regulierungen zur Abfallverbringung komme der Verbandsarbeit, in der sich möglichst viele Mitglieder aktiv mit einbringen, eine große Bedeutung zu, sagte er.

Die Erarbeitung und Veröffentlichung richtungsweisender Branchenpublikationen und Leitlinien für das Textilrecycling oder der bvse-Alttextilstudie in diesem Jahr, die bislang als einzige Datensammlung Auskunft zu Bedarf, Konsum, Wiederverwendung und Verwertung von Bekleidung und Textilien in Deutschland gibt, seien nur durch intensive gemeinsame und konstruktive Zusammenarbeit der Mitglieder mit dem Fachverband und seinem Arbeitskreis für hochwertiges Textilrecycling möglich, so Stefan Voigt weiter. Nach seinen Worten sind interessierte Mitglieder jederzeit zur fachlichen Mitarbeit aufgerufen und willkommen. betonte Voigt. Man hoffe sehr, dass in 2021 ein Netzwerktreffen mit den mehr als 130 Mitgliedsunternehmen der Branche auf einem Internationalen Alttextiltag wieder möglich sein wird, so der neue Fachverbandsvorsitzende.

ZI/rd

Hinterlasse eine Antwort