Brancheninfo aktuell 32-10/2020

Brancheninfo aktuell 32-10/2020

Brancheninfo aktuell 32-10/2020 150 150 Klaus Henning Glitza

Frankreichs Übernahme-Krimi: Eilentscheidung des Gerichtes verschafft SUEZ Luft für Monate

 

Aufschub in der Übernahmeschlacht VEOLIA-SUEZ.

Insider rechnen damit, dass die Eilentscheidung des Pariser Gerichtes Tribunal judiciaire de Paris, VEOLIA dürfe trotz des Erwerbs von 29.9 Prozent der zuvor vom Energiekonzern  ENGIE gehaltenen Aktien (EM berichtete) vorerst kein Stimmrecht ausüben, die Übernahmepläne des innerfranzösischen Konkurrenten für Monate blockieren wird.

Das Urteil verschaffe  „den Verantwortlichen vor allem Zeit: entweder um einen alternativen Investor zu finden oder aber Veolia durch lange gerichtliche Prozesse zu zermürben“, schreibt die dazu die stets gut informierte Neue Zürcher Zeitung.

Das Eilverfahren war -wie berichtet- von den für SUEZ zuständigen Gewerkschaftsvertretern angestrengt. worden. Begründet wurde es damit, dass weder VEOLIA noch ENGIE das SUEZ-Arbeitnehmergremium Comité social et économique (CSE) angehört haben, obwohl dies Vorschrift sei. Das Gericht hat daraufhin verfügt, dass VEOLIA sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der geplanten SUEZ-Übernahme unterlassen muss.

khg

Hinterlasse eine Antwort