Brancheninfo aktuell 26-12/2020

Brancheninfo aktuell 26-12/2020

Brancheninfo aktuell 26-12/2020 150 150 Klaus Henning Glitza

Kurznachrichten

 

Neuer Aktivposten auf der Lünener Einkaufsliste.

Die Remondis GmbH & Co. KG, Region West übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2021 im Rahmen eines Asset Deals  alle auf Münster bezogenen Aktivitäten der familiengeführten  MS-Recycling GmbH & Co. KG und will diese in die Betriebsstätte Münster integrieren. Dazu zählen auch ausgewählte Kommunalverträge.

Konkret übernommen werden die Geschäftsbereiche  Städtereinigung, Gewerbeabfallentsorgung und Aktenvernichtung tätig. Das Reiling  Betriebsgrundstück (Hessenbusch 180)  sowie der Mietvertrag für den Standort Am Heidehof  sind nicht Gegenstand der Übernahme, wie EUWID mit Berufung auf REMONDIS berichtet.

MS-Recycling GmbH & Co. KG sammelt und verwertet  nach Eigenangaben seit  100 Jahren  Wertstoffe. Wie EUWID berichtet, will sich Reiling-Chef Bernhard Reiling künftig auf das „eigene Kerngeschäft“  (Recycling von Glas, PET und Holz)  fokussieren.

***

In der Stadt Wegberg (Kreis Heinsberg, Regierungsbezirk Köln NRW) werden zum 1. Januar 2021  Biotonnen auf freiwilliger Basis  eingeführt.

Die Sammlung nehmen die auch schon für Rest- und Sperrmüll  zuständigen Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG vor. Die Interessenten können zwischen den Behältergrößen 120 Liter  (60 Euro/Jahr) und 240 Liter (90 Euro/Jahr) wählen.  Der Inhalt der Biotonne wird nicht gewogen.

Die Abholung von pflanzlichen Grün- und Gartenabfällen wird durch die Biotonne nicht ersetzt. Die Abholtermine werden jedoch von bisher zehn auf sechs im Jahr reduziert. Außerdem besteht weiterhin die Möglichkeit der Selbstanlieferung an der dafür vorgesehenen Grünannahmestelle.

 ***

In Münster endet die Zeit der Gelben Säcke.

Waren seit der stadtweisen Einführung der Wertstofftonne Anfang 2020 parallel  zur Tonnenleerung  von den Abfallwirtschaftsbetrieben Münster (AWM) und  REMONDIS auch  Gelbe Säcke mitgenommen worden, ist mit dieser e Übergangszeit am 31. Januar 2021 Schluss. An den Straßenrand können bis dahin nur noch Restbestände gestellt werden, denn die Ausgabe neuer Gelber Säcke wurde bereits Ende November gestoppt.

„Die Übergangszeit ist ein Service für die Bürger. Sie konnten über ein Jahr testen, ob das Volumen ihrer Wertstofftonne ausreicht. Im Notfall durfte für die Entsorgung von Verpackungen in dieser Zeit noch auf den Gelben Sack zurückgegriffen werden“, erklärt AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp.

Sie empfiehlt: Wenn das das Volumen der Wertstofftonne nicht ausreicht, sollten Eigentümer und Verwalter zeitnah schriftlich bei den AWM eine größere Tonne beantragen, unabhängig ob die Leerung durch die AWM oder Remondis erfolgt. Kosten fallen für den Wechsel nicht an.


Zusammenstellung: nic/khg

Hinterlasse eine Antwort