Brancheninfo aktuell 18-01/2020

Brancheninfo aktuell 18-01/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

Radfahrer von Müllfahrzeug erfasst: Tödlicher Abbiegeunfall in Hamburg

 

In Hamburg-Wandsbek ist es zu einem tödlichen Abbiegeunfall gekommen. Wie Hamburg Journal berichtet, wurde am gestrigen Montag kurz vor 9 Uhr ein 76-jähriger Radfahrer in Höhe der Wendemuthstraße von einem Müllfahrzeug eines privaten Entsorgungsunternehmens erfasst. Der Mann wurde unter den Lkw gedrückt und unter einem Reifen eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach Angaben der Polizei wollte der Fahrer des Müllfahrzeugs bei Grünlicht nach rechts in die Wendemuthstraße einbiegen. Dabei übersah er offenbar den Radfahrer. Der Fahrer, der einen Schock erlitt, und weitere auf dem Lkw mitfahrende Mitarbeiter sowie eine Zeugin mussten seelsorgerisch betreut werden.

Der Lkw des Entsorgungsunternehmen Otto Dörner war im Auftrage der Stadtreinigung unterwegs, um Weihnachtsbäume abzuholen. Das Fahrzeug verfügte laut Polizei über eine Rückfahrkamera, jedoch um kein Abbiegeassistenzsystem.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) will nach Angaben der Hamburger Morgenpost am heutigen Dienstag um 18.30 eine Mahnwache an der Unfallstelle postieren.  „Wollen Politik und Polizei solche Unfälle verhindern, müssen sie endlich präventiv handeln und solche Kreuzungen sowie den Straßenverkehr insgesamt entschärfen und umgestalten, so dass die Sicherheit und der Schutz von Radfahrern und Fußgängern oberste Priorität haben“, zitiert die Morgenpost ADFC-Sprecher Dirk Lau.

nic

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter