Brancheninfo aktuell 16-06/2021

Brancheninfo aktuell 16-06/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

Burglengenfeld; Lagerhalle in Brand- Sachschaden eine halbe Million Euro

 

Ein Sachschaden von schätzungsweise einer halben Million Euro sind beim Brand einer Lagerhalle des Entsorgungsbetriebes Hofmann in Burglengenfeld (Landkreis Schwandorf) entstanden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Das Schadensfeuer war am gestrigen Dienstag gegen 18 Uhr ausgebrochen. Zu dieser Zeit war der Betrieb bereits geschlossen.  Alarmiert wurden Feuerwehren aus der näheren und weiteren Umgebung.  Insgesamt waren rund  200 Kräfte am Brandort im Gewerbegebiet Kallmünzer Straße, im Einsatz.   Die herausfordernden Löscharbeiten zogen sich bis 2 Uhr des heutigen Mittwochs hin.

Schon beim Eintreffen der ersten Wehrleute wurde deutlich, dass die in Vollbrand stehende Halle kaum zu retten sein würde. Die Hitzeentwicklung war so immens, dass ein Vordringen in das Halleninnere nicht möglich war und die Brandbekämpfung nur von außen möglich wurde. Problematisch war, dass das Hallendach mit Asbestzementziegeln gedeckt war. Vorsorglich richtete ein ABC-Zug deshalb eine Dekontaminationsstelle für die Einsatzkräfte ein. Zudem wurde die Bevölkerung aufgefordert, wegen möglicher giftiger Dämpfe Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Brandort wurde weiträumig abgesperrt. In der Halle waren nach Feuerwehrangaben PPK-Abfälle und Sperrmüll gelagert.

Im Einsatz waren Wehrleute aus Fischbach (bei Kallmünz), Lanzenried,  Maxhütte-Winkerling, Messnerskreith, Münchshofen,  Pirkensee, Pottenstetten, Regenstauf, Saltendorf, See-Mossendorf und  Teublitz. Auch das THW war mit schwerem Gerät vor Ort.

Zur Brandursache liegen noch keine Informationen vor. Die Polizei hat gerade erst mit den Brandermittlungen begonnen.

khg

 

 

Hinterlasse eine Antwort