Brancheninfo aktuell 16-01/2020

Brancheninfo aktuell 16-01/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

357 Altreifen  illegal entsorgt- die mags-Mülldetektive suchen Zeugen

 

 

Zwei riesige Haufen Altreifen verschandeln eine naturbelassene Umgebung in Mönchengladbach. Deutlich sind die Spuren eines schweren Fahrzeugs zu sehen. Foto: mags

Die spektakuläre illegale Reifenablagerung in Mönchengladbach vom vergangenen Jahr ist betrüblicherweise getoppt worden. Waren es am 10. Januar 2019 auf einem Feldweg nahe dem Ortsteil Rasseln 280 illegal entsorgte Reifen, sind am heutigen Montag an der Hundewiese Spielkaulenweg sage und schreibe 357 Autoreifen entdeckt worden.

Zahlreiche Bürger meldeten den Fund. Hundebesitzer schätzen die Hundefreilauffläche Sandkaule und Mountainbiker den angrenzenden Spielkaulenberg als Freizeitgebiet. Doch am heutigen Morgen bot sich Augenzeugen ein ganz anderes Bild: Zwei riesige Haufen illegal entsorgter Altreifen türmten sich in der naturbelassenen Umgebung – einer bestehend aus 192, ein weiterer aus 165 Autoreifen. Die Mülldetektive haben nach Angaben der Mönchengladbacher Abfall-,
Grün- und Straßenbetriebe AöR (mags) sofort ihre Arbeit aufgenommen und Spuren gesichert.

Nach ersten Ermittlungsergebnissen wurden die Reifen vermutlich am vergangenen Wochenende illegal auf dem ehemaligen Parkplatz des Bökelberg-Stadions entsorgt. Doch für die Detektivarbeit ist ein genaueres Eingrenzen des Tatzeitpunktes wichtig. Deshalb hoffen die mags-Mülldetektive auf Zeugen. Wer hat etwas beobachtet? Seit wann gibt es die beiden oder zunächst einen Altreifenberg? Hat jemand Beobachtungen dazu gemacht oder ein verdächtiges großes Fahrzeug oder LKW vor Ort gesehen? Kann jemand Auskunft über das Kennzeichen geben?

Jeder, der etwas zur Herkunft der Reifen sagen kann oder vor Ort etwas beobachtet hat, kann sich bei mags melden – entweder am mags-Servicetelefon unter 02161 49 10 10 oder per E-Mail an muelldetektive@mags.de

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter