Brancheninfo aktuell 11-01/2021

Brancheninfo aktuell 11-01/2021

Brancheninfo aktuell 11-01/2021 150 150 Klaus Henning Glitza

Knettenbrech + Gurdulic beteiligt sich an Duisburger RHD Entsorgung

 

Das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen KNETTENBRECH + GURDULIC Umwelt GmbH hat eine Beteiligung an der Duisburger RHD Entsorgung GmbH zum 1. Januar 2021 bekanntgegeben. Die Beteiligung ermöglicht den Ausbau zusätzlicher Geschäftsfelder in den Regionen Ruhr und Niederrhein.

„Als Familienunternehmen freut es uns sehr, bei RHD Anteile erwerben zu dürfen und zukünftig unser Know-how sowie unsere Erfahrung einbringen zu können“, so Christian Meret, Geschäftsführer der KNETTENBRECH + GURDULIC Umwelt GmbH in Siegen. RHD verfüge nach seinen Worten mit 45.000 Quadratmetern Betriebsgelände über die Kompetenz, alle wesentlichen Stoffströme zu steuern und dem Recycling zuzuführen. Eine leistungsfähige, aus 25 Fahrzeugen und Maschinen bestehende Logistik komplettiere das Leistungsportfolio.

„Mit unserem neuen Gesellschafter werden uns neue Möglichkeiten eröffnet“, erläutert Tom Schmidt, Geschäftsführer der RHD Entsorgung GmbH. „Diese Möglichkeiten werden wir nutzen, um unser erfolgreiches Wachstum mit zusätzlichen Geschäftsfeldern in den Regionen Ruhr und Niederrhein weiter auszubauen.“ RHD, gemäß Gewerbeabfallverordnung als entsprechende Vorbehandlungsanlage zertifiziert, plant den Standort Duisburg in den kommenden Jahren mit weiteren Aufbereitungsanlagen zu einem Recyclingzentrum weiterzuentwickeln.

Das inhabergeführte Entsorgungsunternehmen RHD Entsorgung GmbH beschäftigt derzeit rund 30 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund sieben Millionen Euro. Zum 1. Februar 2021 firmiert sie in die Schmidt Umweltservice GmbH um.

Die Knettenbrech + Gurdulic Gruppe zählt mit über 260 Millionen Euro Jahresumsatz zu den führenden Branchenvertretern Deutschlands. Aus dem 2001 gegründeten Familienunternehmen hat sich eine mittelständische Unternehmensgruppe entwickelt. Hauptgeschäftsführer der Gruppe ist Steffen Gurdulic. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wiesbaden und beschäftigt zwischenzeitlich über 1.900 Mitarbeiter in sechs Bundesländern.

SaB/rd

Hinterlasse eine Antwort