Brancheninfo aktuell 09-06/2018

Brancheninfo aktuell 09-06/2018

150 150 Klaus Henning Glitza

Koslow in Wörth: Einstweilige Stilllegung soll jetzt Zug um Zug gelockert werden

 

Zum Brand am 3. Juni in der Niederlassung der Koslow Recycling GmbH & Co. KG  in Wörth an der Donau hat am heutigen Freitag im Landratsamt Landshut eine Besprechung stattgefunden, an der neben Landrat Peter Dreier auch der für Elektronik –Altgeräte zuständige Koslow-Mitarbeiter Michael Kannengießer teilnahm.

Dabei wurde vereinbart, dass  der nach dem Großbrand ausgesprochene Entzug der Betriebserlaubnis vorerst bestehen bleibt. Dieser Schritt soll aber Zug um Zug gelockert werden. Im Rahmen eines Sicherheitskonzeptes sollen Brandschutzmaßnahmen wie die Errichtung weiterer Brandmauern, die Verbesserung der ortsnahen Löschwasserversorgung und das Verbot der Lagerung von brandgefährlichen Stoffen im Außenbereich nach Feierabend umgesetzt werden. Außerdem soll an diesem Montag auf dem Betriebsgelände ein Probebetrieb gestartet werden, dem Mitarbeiter des Landratsamtes beiwohnen.

Wie aus Kreisen des Landratsamtes verlautet, dürfe so etwas wie die zahlreichen Brände nie wieder passieren. Es gebe durchaus Verständnis für die wirtschaftlichen Folgen einer faktischen Betriebsstilllegung, aber die Sicherheit gehe nun einmal  vor. Das Problem bestehe schließlich schon seit längeren. Seit 2010 habe es 88 Feuerwehreinsätze gegeben´, die Koslow betrafen.  Allein in diesem Jahr hat es dreimal Koslow gebrannt.

Dabei war offenbar nicht immer Selbstentzündung die Ursache. Aus informierten Kreisen verlautete, dass bei einem der Brände ein versehentlich zugeschütteter Stromverteilerkasten überhitzte und dadurch das Schadensfeuer auslöste.

Für den Betreiber eines Erdbeerfeldes in unmittelbarer Nähe des Brandortes sieht es günstiger aus. Nach Bodenproben wurde das ursprüngliche Verbot, die Früchte in den Verkehr zu bringen, wieder aufgehoben.

Maßgebliche Manager der Firma Koslow konnten bis zum Redaktionsschluss dieses Beitrages nicht erreicht werden.

khg

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter