Brancheninfo aktuell 08-12/2020

Brancheninfo aktuell 08-12/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

EEW: Finale Entscheidung- Weg für  Übernahme des MHWK ist frei

 

Die Voraussetzungen für die Integration des MHWK Pirmasens  in die EEW Energy from Waste GmbH (EEW) zum 1. Januar 2024 sind geschaffen. Die Verbandsversammlung des Zweckverbands Abfallverwertung Südwestpfalz (ZAS) hat heute mit großer Mehrheit für den Verkauf der thermischen Abfallverwertungsanlage an den Bestbieter gestimmt.

Dieser finalen Weichenstellung vorausgegangen war ein mehrstufiges Bieterverfahren, ein intensiver politischer Entscheidungsprozess in den jeweils zuständigen Gremien der ZAS-Mitglieder sowie die Freigaben des Bundeskartellamtes und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

„ Mit seiner Entscheidung schafft der ZAS sowohl frühzeitige Planungssicherheit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des MHKW Pirmasens als auch Entsorgungssicherheit bei den kommunalen und gewerblichen Abfällen in den Städte, Kreisen und Gemeinden”, geht  Bernard M. Kemper, Vorsitzender der Geschäftsführung der EEW-Gruppe, auf die künftige Übernahme ein.

Für das MHKW Pirmasens bedeutet die Entscheidung zunächst einmal keine Veränderung. „Wir werden unseren Betriebsführungsvertrag genauso zuverlässig und hochwertig für unseren Auftraggeber erfüllen, wie dies auch in den vergangenen 20 Jahren der Fall war, bekräftigt Werkleiter Michael Höling. Axel Köhler, Kaufmännischer Geschäftsführer des MHKW Pirmasens, freut es besonders, dass der Standort als künftiger Teil der EEW-Gruppe auch künftig langfristige Perspektiven für die Belegschaft bieten kann. Gemeinsam werden er und Höling über das Jahr 2023 hinaus mit der Betriebsmannschaft weiter an der sicheren und schadlosen Abfallverwertung für die Region arbeiten. Die Einhaltung gewohnt hoher Umweltstandards haben beide dabei fest im Blick.

EEW Energy from Waste (insgesamt 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 18 energetische  Anlagen  in Deutschland und Europa) ist nach Eigenangaben „ein in Europa führendes Unternehmen bei der Thermischen Abfall- und Klärschlammverwertung“.  Die Anlagen der EEW-Gruppe in Deutschland und im benachbarten Ausland stellen Prozessdampf für Industriebetriebe, Fernwärme für Wohngebiete sowie umweltschonenden Strom zur Verfügung. Durch die energetische Verwertung der in den EEW-Anlagen eingesetzten Abfälle werden natürliche Ressourcen geschont, wertvolle Rohstoffe zurückgewonnen und die CO2-Bilanz entlastet.

RoP/rd

 

Hinterlasse eine Antwort