Brancheninfo aktuell 06-10/2019

Brancheninfo aktuell 06-10/2019

150 150 Klaus Henning Glitza

Kooperation AHE und Technische Betriebe Herdecke vorgeschlagen

 

Eine Kooperation der AHE GmbH mit den Technischen Betrieben Herdecke (TB) hat AHE-Geschäftsführer Johannes Einig nach örtlichen Medienberichten in der jüngsten Ratssitzung vorgeschlagen.

Wie der Geschäftsführer der REMONDIS-Beteiligungsgesellschaft AHE auf EM-Anfrage mitteilt, basiert sein Vorschlag auf der politischen Beschlusslage, nach Kooperationsprojekten Ausschau zu halten.  Eine Kooperation biete sich nach seinen Worten in Herdecke (Ruhrgebiet, NRW) an. Während die TB unter anderem für  Restmüll- und Bioabfälle zuständig seien, kümmere sich AHE um die gelben und blauen Tonnen sowie die Schadstoffentsorgung.

Durch Synergieeffekte ließen sich, bezogen auf eine Zeitachse von fünf Jahren, 500.000 Euro einsparen. Eine Zusammenlegung könne somit einen Mehrwert für Bürger und Stadt sowie „für uns“ zu „gleichen Bedingungen“ erbringen, betonte Johannes Einig. Auf diese Weise könne man sich zukunftsträchtig aufstellen.

Im politischen Raum stößt der Vorschlag offenbar auf Zustimmung. Herdeckes Bürgermeisterin sprach nach Presseberichten von einer Win-Win-Situation. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Stadt Herdecke -ähnlich wie andere Kommunen auch- finanziell nicht eben auf Rosen gebettet ist.

Die AHE GmbH mit Hauptsitz in Wetter gehört jeweils zu 50 Prozent der AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen  (Konsortium überwiegend kommunaler Unternehmen) und der REMONDIS GmbH & Co. KG in Bochum.

khg

Hinterlasse eine Antwort

Subscribe to our newsletter