Brancheninfo aktuell 06-03/2021

Brancheninfo aktuell 06-03/2021

150 150 Klaus Henning Glitza

Organisierte Kriminalität mischt bei  illegaler Entsorgung massiv mit

 

Die schwere und organisierte Kriminalität, die immer mehr gesellschaftliche und wirtschaftliche Bereiche durchdringt, ist auch bei der illegalen Abfallentsorgung in Europa eine feste Größe. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Mapping the risk of serious and organised crime infiltrating legitimate businesses” , die aktuell von der Europäische Kommission vorgelegt wurde.

Dabei geht es keinesfalls um Peanuts. Die Schätzungen, welche Umsatzzahlen die mafiaartig organisierten kriminellene Netzwerke mit illegaler Abfallverbringung erreichen, belaufen sich dabei auf rund 9,5 bis 15,3 Milliarden Euro im Jahr 2019.

Dass mafiöse Strukturen längst das Geschäftsfeld Abfallentsorgung entdeckt haben, ist generell nichts Neues. Bereits 2018 wies Interpol darauf hin, dass die auch SOC genannte schwere und organisierte Kriminalität in der illegalen Entsorgung von LVP-Abfällen massiv mitmischt.. In einem Interpol-Bericht war dabei von einer Art Kooperation zwischen legalen und illegalen Entsorgern die Rede. Ross und Reiter wurden aber nicht genannt.

Die aktuelle EU-Studie wurde von RAND Europe in Zusammenarbeit mit Forschern der Zentrum für Demokratieforschung (CSD), des staatlichen Transparenzinstitut (GTI), der OK-erfahrenen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) und Optimat Advisors erarbeitet.

Link:

Mapping the risk of serious and organised crime infiltrating legitimate businesses (in englischer Sprache): https://op.europa.eu/en/publication-detail/-/publication/ab3534a2-87a0-11eb-ac4c-01aa75ed71a1/language-en

Hinterlasse eine Antwort