Brancheninfo aktuell 02-03/2021

Brancheninfo aktuell 02-03/2021

Brancheninfo aktuell 02-03/2021 150 150 Klaus Henning Glitza

Geocache in Hannover: Sensibilisierung auf die unterhaltsame Art

 

 

Eine Streugutkiste in Hannover-Herrenhausen die es in sich hat. Foto: aha

Auf unterhaltsame Art und Weise mit der GPS-Schatzsuche für Sauberkeit im öffentlichen Raum sensibilisieren, das ist das Ziel des  „Hannover sauber!“-Geocache. Eine Initiative der Stadtreinigung der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha).

Nach Hannover-Ricklingen bekam in der vergangenen Woche  der Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken seinen eigenen -Geocache. Thema des in einer Streugutkiste eingebauten Caches an der Haltestelle Freudenthalstraße ist „wilder Müll“. Geocaching liegt im Trend: Spielerisch Schätze suchen mithilfe von GPS-Empfänger, geografischer Koordinaten aus dem Netz oder per App, das begeistert Millionen Menschen.

Und so funktioniert es: „Die Geocacher sehen beim Öffnen der Kiste ein Waldstück voller Müll. Diesen müssen sie aus dem Weg räumen, damit sie durch den Wald gelangen und schließlich den begehrten Code bekommen können“, erläutert Cache-Erfinder Daniel Pflieger von der Geheimpunkt GmbH.

Eine Idee, bei Regine Bittorf, Bezirksbürgermeisterin in Herrenhausen-Stöcken, bestens ankommt. „Umweltbildung mit Leichtigkeit und Spaß zu vermitteln finde ich großartig. Ich freue mich schon auf die Schatzsucher, die zu uns in den Bezirk kommen“, sagte sie.

Den ernsthaften Hintergrund des Caches erläutert Mathias Quast, Leiter der Stadtreinigung bei der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha). Im vergangenen Jahr habe die aha-Stadtreinigung fast 28.000 wilde Müllstellen entfernt und dabei 1.500 Tonnen Müll abtransportiert. „Leider sind wilde Müllablagerungen nach wie vor weit verbreitet. Wir freuen uns über jeden Bürger, der uns im Kampf gegen wilden Müll unterstützt, beim Geocaching mitmacht und uns Fundstellen über unsere Müllmelde-App mitteilt“, so Quast.

Unter dem Dach von „Hannover sauber!“ starten in diesem Jahr insgesamt 13 Geocaches. Die saubere Schatzsuche ist Teil der Kampagnenmaßnahmen zur Umweltbildung und zur Verbesserung der Sauberkeit im öffentlichen Raum. Jeder Stadtbezirk bekommt einen eigenen „Hannover sauber!“-Cache zu spannenden Themen rund um die Stadtreinigung von aha. Monat für Monat können Fans einen neuen Standort entdecken und aufregende Rätsel lösen.

UKo/rd

Link:

Mehr Informationen zu den „Hannover sauber!“-Caches und wie Geocaching funktioniert:

hannover-sauber.de, geocaching.com und Facebook-Seite von Geheimpunkt.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort