Brancheninfo 42-06/2020

Brancheninfo 42-06/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

Vorsicht Falle: Sperrmülltrickser gehen momentan in Hamburg um

 

In Hamburg gehen Sperrmülltrickser um, warnt die Stadtreinigung Hamburg (SRH). Wer auf sie reinfällt, muss das teuer mit überhöhten und absprachewidrigen Abrechnungen bezahlen.

Wie die SRH berichtet, gingen in den vergangenen Wochen n vermehrt Beschwerden bei der SRH ein, in denen unangemessen teure Sperrmüllentsorgungen bemängelt wurden. Es stellte sich heraus, dass die Kunden irrtümlich private „Dienstleister“ und nicht die SRH mit der Sperrmüllentsorgung beauftragt hatten. Es handelte sich dabei um unseriöse Anbieter, die sich die Corona-bedingte intensivere Nachfrage nach Sperrmüllabholungen zunutze gemacht hatten

 Der Trick dabei: Die Internetseiten dieser „Dienstleister“ sind so geschickt gestaltet, dass leicht der Eindruck entsteht, es handele sich bei dem Anbieter tatsächlich um die Stadtreinigung Hamburg. Wie von mehreren Beschwerdestellern berichtet, wurde bei der Auftragsannahme am Telefon angegeben, das Unternehmen arbeite im Auftrag der SRH. Dieser Eindruck wird oftmals dadurch verstärkt, dass orangefarbene Kleidung getragen wird.  Dazu Unternehmenssprecher Kay Goetze: „Grundsätzlich ist es bei der SRH nicht üblich, externe Dienstleister mit der Sperrmüllabholung zu beauftragen. Ein prüfender Blick, ob auf Fahrzeugen und Kleidung das Logo der Stadtreinigung Hamburg zu sehen ist, lohnt sich also.“ Die SRH nimmt die Aufträge ausschließlich unter 040.2576-2576 entgegen.

In telefonisch oder per E-Mail abgegebenen Angeboten der privaten „Dienstleister“ wird ein Preis von 35 Euro pro Kubikmeter genannt. Dieser Preis ähnelt der Gebühr der Stadtreinigung Hamburg von 35 Euro pro Abholung von bis zu acht Kubikmetern Sperrmüll. Ein weiterer Trick: Vor Ort werden fälschlicherweise Teile des Sperrmülls als „Sondermüll“ deklariert und nur zu viel höheren Preisen mitgenommen. So wurden der SRH erneut Fälle bekannt, in denen es zu Forderungen von mehreren hundert Euro kam. Es wird darüber hinaus stets eine Barzahlung verlangt. Andere Zahlungsmethoden werden nicht akzeptiert.

KG/rd

Hinterlasse eine Antwort