Brancheninfo 21-06/2020

Brancheninfo 21-06/2020

150 150 Klaus Henning Glitza

ver.di: Durchbruch bei Verhandlungen mit REMONDIS Seenplatte Logistik geschafft

 

 

Der Durchbruch sei geschafft und der „Knoten“ sei zerschlagen. Mit diesen Worten kommentiert die ver.di-Tarifkommission das am gestrigen Mittwoch erzielte vorläufige Verhandlungsergebnis mit REMONDIS Seenplatte Logistik.

„Diese Verhandlung hätten wir uns so schon vor Monaten gewünscht“, so ver.di-Verhandlungsführer Mathias Bialuch.  Streik sei „immer das letzte Mittel, um die Augenhöhe am Verhandlungstisch herzustellen und den Ernst der Lage, in der sich die Beschäftigten befinden, zu verdeutlichen. „In dieser Verhandlung ist uns mittelfristig die tarifvertragliche Verschmelzung mit der REMONDIS Seenplatte (Muttergesellschaft der Logistik) gelungen. Gleiches Geld für gleiche Arbeit wird mittelfristig auch bei REMONDIS in der Seenplatte gelten“, berichtet der Gewerkschafter.  Nun liege es an der Politik, für ähnliche Vertragsgrundlagen zu sorgen. „Gleiches Geld für gleiche Aufträge in einem Landkreis würde zukünftig die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten deutlich verbessern“, macht Mathias Bialuch deutlich.

Beeindruckt von den Entwicklungen der letzten Wochen habe REMONDIS die fixierten Punkte der letzten Verhandlungsrunde  am 5. Juni mit entsprechenden Zahlen untermauert, so der Verhandlungsführer weiter. „Verglichen mit den Angeboten vergangener Verhandlungen legte der Arbeitgeber zum ersten Mal überhaupt einen verhandlungsfähigen Vorschlag vor. Bis in die frühen Abendstunden wurde um die letzten Punkte gerungen. Am Ende konnte gegen 17:30 Uhr ein tragfähiger Kompromiss erarbeitet werden.“

Der vorläufige Tarifabschluss steht nach ver.di-Angaben unter dem Vorbehalt der Gremienabstimmung. In der 25. Kalenderwoche werden die Musterverträge erarbeitet und den ver.di Mitgliedern vorgestellt. Über Details des vorläufigen Ergebnisses wurde Stillschweigen vereinbart.

ver.di sei eine Mitmachgewerkschaft, betont Gewerkschaftssekretär Bialuch. „Ohne unsere aktiven Mitglieder bei der REMONDIS Seenplatte Logistik, hätten wir dieses Ergebnis nicht erzielen  können. Insgesamt konnten wir zeigen, dass gute Tarifabschlüsse auch in Corona-Zeiten möglich sind“, sagte er.

Ein für alle Medien bestimmtes  presseöffentliches Statement von REMONDIS liegt derzeit nicht vor.

khg

Hinterlasse eine Antwort