Beiträge Von :

Klaus Henning Glitza

150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 30-04/2021

Unfälle und Brände   In der Halle eines Entsorgungsunternehmen in Grefrath (Kreis Viersen, NRW)  hat am vergangenen Mittwoch Abfall auf einem Förderband Feuer gefangen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Alle in der Galle Beschäftigten konnten ins Freie gelangen. Elf Mitarbeiter der Anlage hatten zwar Rauchgas eingeatmet und wurden deshalb  vom Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht weiter…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 29-04/2021

 Keine Sommerpause für Winterdienstfahrzeuge in Mönchengladbach   Schneeräumen oder das Streuen von Straßen sind- auch wenn im April Eskapaden gab- bekanntermaßen nicht ganzjährig erforderlich Die Folge: die zum Winterdienst eingesetzten Fahrzeuge bleiben über längere  Zeit ungenutzt, wenn es wieder grünt und blüht.  Ein Leerlauf, der nicht sein muss- das hat die GEM Gesellschaft für Wertstofferfassung,…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Treibhausgase: Ein spezifisches Instrument der bonnorange AöR

  Vorständin Kornelia Hülter stellte die THG-Matrix  System 13 Betrieben vor   Der Klimarelevanz mehr Gewicht beizumessen und durch nachhaltige Abfallwirtschaft den Klimaschutzzielen der Bundesstadt Bonn Rechnung zu tragen, das ist nach Eigenangaben das  Credo  der bonnorange AöR. Um dieses strategische Ziel  auf praxistaugliche Weise zu erreichen,  wurde im vergangenen Jahr  ein Treibhausgas-spezifisches Entscheidungsinstrument namens…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 28-04/2021

DGAW schreibt an Ministerium:  Sind  einige Maßnahmen gegen die Plastikflut „pseudowirksam“?   Als „pseudowirksam“ hat die Deutsche Gesellschaft für Abfallwirtschaft (DGAW)  einige Maßnahmen zur Reduzierung des Verbrauchs von Einweggetränkebechern und To-Go-Lebensmittelbehältnissen aus Kunststoff in einem Brief an das Bundesumweltministerium (BMU) bezeichnet. Anlass des vom DGAW-Vorstandssprecher  Dr. Alexander Gosten und Geschäftsführerin Isabelle Henkel unterzeichneten Schreibens ist…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 27-04/2021

Die Alternative zu ausfallenden Aktionen: Müllsammeln in kleinen Gruppen   Viele Müllsammelaktionen mussten in diesem Jahr ausfallen oder verschoben werden. Der Grund: die bereits seit 2019 Jahr wütende Corona-Pandemie. Etliche Verantwortliche hatten zurecht Bedenken, dass unter anderem Mindestabstände nicht eingehalten werden können und der weiteren Verbreitung der tückischen Infektionskrankheit Vorschub geleistet wird. Also besser auf…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 26-04/2021

AWM sucht Teilnehmerinnen/Teilnehmer für Workshop zu Zero Waste     Einen Online- Workshop zum Thema „Abfallvermeidung und Kreislaufwirtschaft im kommunalen Einflussbereich“ bieten der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) und das Beratungskonsortium um das Wuppertalinstitut am Dienstag, 20. April, von 9 bis 13 Uhr an. Hintergrund ist das erklärte Ziel der bayerischen Landeshauptstadt,  Zero Waste City zu werden.…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 25-04/2021

Anwaltswechsel führt zu einer weiteren Verzögerung im Ermittlungsverfahren Schlei   Mehr als drei Jahre liegt es zurück, dass die großflächige Verseuchung des Ostsee-Meeresarmes Schlei mit Plastikpartikeln öffentlich bekannt wurde, Doch das staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren, das diesem Umweltskandal folgte, ist bis heute nicht abgeschlossen und wird sich voraussichtlich noch über Monate hinziehen. Grund dafür ist, dass der…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 24-04/2021

Kurznachricht   Der Workshop der AZuR-Netzwerkes zum Thema „Devulkanisation“ (EM berichtete bereits)  findet am 22. April ab 10 Uhr statt. Die kostenlose Online-Veranstaltung dauert etwa anderthalb Stunden. – Anmeldungen unter c.nebelung@azur-netzwerk.de oder https://cgwgmbh.my.webex.com/cgwgmbh.my/j.php?MTID=ma53395dfd5792e86a40dd384aa50b7ae EM

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

1.4 Millionen Lithiumbatterien landeten 2019 in Österreichs Restmülltonnen

   In der EU sind es 225 Millionen / Gefahr aus Notebooks, Handys & Co.   Sie sind im wahren Sinne des Wortes brandgefährlich und landen dennoch massenhaft in den Abfalltonnen.  225 Millionen Lithiumbatterien werden nach Angaben des Verbandes  Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VOEB) in der EU einfach in den Restmüll geworfen,  anstatt in Sammelzentren oder dafür…

weiterlesen
150 150 Klaus Henning Glitza

Brancheninfo aktuell 23-04/2021

BDE nimmt Stellung zur Novellierung des Verpackungsgesetzes   Im Zuge der Novellierung des Verpackungsgesetzes empfiehlt der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. die Umsetzung europäischer Vorgaben in deutsches Recht. Dies machte BDE-Geschäftsführer Dr. Andreas Bruckschen in seiner Stellungnahme bei einer öffentlichen Anhörung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Einwegkunststoffrichtlinie und…

weiterlesen